highest quality Offroad-Products - made in Germany
+++ Wir stellen aus vom 30.05. bis 02.06.2024 auf der Abenteuer & Allrad in Bad Kissingen +++ Europas größte Offroad-Messe +++ +++ Wir stellen aus vom 30.05. bis 02.06.2024 auf der Abenteuer & Allrad in Bad Kissingen +++ Europas größte Offroad-Messe +++

Auf dem Heckträger "light" kann ein Haltemodul und max. zwei Fahrräder transportiert werden. Der Heckträger "modular" ist für bis zu drei Haltemodule und vier Fahrräder ausgelegt. Die maximale Zuladung beträgt inkl. der Haltemodule 50 kg.

Durch die veränderten Anlenkpunkte unserer Haltesätzte verändern sich die Hebelverhältnisse so, dass sich die Belastung auf die Scharniere der Heckklappe verringert. Die max. Ausschubkraft unserer Gasfeder begrenzen wir auf 1500 Newton, damit die Belastung auf die Scharniere nicht höher ist, als im Originalzustand mit den stärksten von VW erhältlichen Gasfedern.

Durch die geänderten Anlenkpunkte unserer Haltesätze können die Werte der Ausschubkraft wie folgt mit den Werten der originalen Gasfedern verglichen werden:

Die Obere Aufnahme unseres Systems hat beim T5 zwei Anlenkpunkte für die Gasfeder:

  • Punkt A (näher am Scharnier): Die Resultierende Kraft zum Heben ist um 35% größer
  • Punkt B (weiter entfernt vom Scharnier): Die Resultierende Kraft zum Heben ist um 50% größer

als beim originalen System.

Beispiel: Eine original Gasfedern mit 1200 N entspricht einer TERRANGER Gasfeder am Punkt A von 900 N und am Punkt B von 800 N. Umgekehrt müsste eine TERRANGER Gasfeder am Punkt B mit 1500 N durch eine originale Gasfedern mit 2250 N ersetzt werden. Dieses Beispiel soll nur verdeutlichen, welchen Vorteil das System bringt.

Achtung: Bauen Sie niemals Gasfedern mit erhöhter Ausschubkraft an den originalen Anlenkpunkten der Heckklappe ein. Dies würde die Klappe oder Teile davon beschädigen und eine hohe Verletzungsgefahr bedeuten!

Wir begrenzen die maximale Ausschubkraft unserer Gasfeder bewusst auf 1500 Newton. So ist die Belastung auf die Scharniere der Heckklappe nicht höher, als im Originalzustand mit den stärksten von VW erhältlichen Gasfedern.

Durch die geänderten Anlenkpunkte unserer Haltesätze können die Werte der Ausschubkraft wie folgt mit den Werten der originalen Gasfedern verglichen werden:

Die Resultierende Kraft zum Heben ist um 50% größer als beim originalen System.

Beispiel: Eine original Gasfedern mit 1200 N entspricht einer TERRANGER Gasfeder von 800 N. Umgekehrt müsste eine TERRANGER Gasfeder mit 1500 N durch eine originale Gasfedern mit 2250 N ersetzt werden. Dieses Beispiel soll nur verdeutlichen, welchen Vorteil das System bringt.

Achtung: Bauen Sie niemals Gasfedern mit erhöhter Ausschubkraft an den originalen Anlenkpunkten der Heckklappe ein. Dies würde die Klappe oder Teile davon beschädigen und eine hohe Verletzungsgefahr bedeuten!

Wir begrenzen die maximale Ausschubkraft unserer Gasfeder bewusst auf 1500 Newton. So ist die Belastung auf die Scharniere der Heckklappe nicht höher, als im Originalzustand mit den stärksten von VW erhältlichen Gasfedern.